Wie kann man sich einen Raum für Mehrgenerationen vorstellen? Das Grundstück mit einer Größe von ca. 11.000 qm wird in ver- schiedene Zonen aufgeteilt. Jede Generation wird einen eigenen Bereich haben und soll diesen mitgestalten. Bisher haben schon zwei Workshops zur Ideensuche stattgefunden. In einem wurden die Wünsche der Kinder im Grundschulalter erarbeitet und im zweiten Kinder / Jugendliche auf weiterführenden Schulen befragt. Dabei kam heraus,  dass z. B. bei den Jungs ein Bolzplatz und eine Art “Fahrrad- Cross-Strecke” ganz oben auf der Wunschliste stehen. Die Jugendlichen wünschen sich “Chill-Zones” und Lagerfeuer- bzw. Grillplätze. Für die Generationen “Eltern” und “Großeltern” werden wir noch separate Workshops durchführen. Für die ganz Kleinen werden wir aber auf jeden Fall Spiel- und Matschecken erstellen und Spielgeräte aus natürlichen Materialien aufbauen. Zur allgemeinen Nutzung soll zum Beispiel ein Sandvolleyballplatz erstellt werden. Der ganze Platz wird zu einer natürlichen Landschaft mit Hecken, Sträuchern, Wiesen, Blumen und Bäumen umgestaltet werden und es wird viele Plätze in der Sonne und im Schatten geben zum Ausruhen, Aufpassen, Reden, Spielen ....
Über uns *  Ein Raum für Mehrgenerationen Mehrgenerationen Mehrgenerationen Mehrgenerationen “An d’r Heggeströper”  Ein Projekt für unseren Ort und die ganze Gemeinde! Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an der Gestaltung mit zu wirken.